Hühneralarm

In der Waldschule sind die Hühner los! 

Die Kinder der Klasse 4b haben aus Pappmaché wunderschöne Hühner gebastelt. Mit vielen Schichten aus Zeitungspapier wurde der Körper der Hühner dargestellt, der dann noch mit einer Schicht aus Haushaltsrolle veredelt wurde, damit man das Huhn später gut anmalen konnte.

Alle Kinder haben bei der Kunstarbeit viel Ausdauer bewiesen, da das Arbeiten mit Pappmaché viel Zeit in Anspruch nimmt und es immer wieder Trocknungszeiten gibt. Nachdem die einzelnen Schichten getrocknet waren, wurden die Hühner in kräftigen Farben bunt angemalt. Anschließend haben die Kinder aus Moosgummi Flügel, Kehllappen, Kamm und Füße ausgeschnitten und auf das Huhn geklebt. Besonders niedlich wurden die Hühner dann noch, durch die Wackelaugen und das Anbringen von bunten Federn. Manche Kinder haben aus bunter Wolle die Beine der Hühner geflochten oder gedreht, die dann lustig an dem Huhn herunterbaumeln. Andere Kinder haben die Füße direkt an dem Huhn angebracht, was auch sehr niedlich aussieht.

Die Kinder hatten bei der Arbeit an den Hühnern mächtig Freude und sind mit Recht sehr stolz auf ihre bunte Hühnerschar. 

Spielspaß in der Pause

„Huuurrrrraa,  die neuen Spielsachen sind da!“

Der Förderverein der Waldschule hat freundlicherweise den Waldschulkindern neue Spielsachen für die Pausen besorgt. Neu ist aber auch die Unterbringung der Spielsachen. Ein kleines, rotes Häuschen wurde dank Förderverein im Winter auf dem Schulhof aufgebaut. In diesem Häuschen können sich die Kinder in den großen Pausen und in der Mittagspause verschiedene Spielsachen ausleihen. In den großen Pausen übernehmen 4.Klässler verantwortungsvoll und mit Freude den Ausleihdienst.

Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein

Großzügige Spende

Kett-Material

Die Waldschule konnte sich über eine großzügige Sachspende freuen. Die Firma ME-KA Maler- und Estrich GmbH hat der Schule Kett-Material gespendet. Das beliebte Lege- und Gestaltungsmaterial wird bald im Unterricht mit Freude eingesetzt. Während des Erzählens von Geschichten werden Gegenstände auf den Boden gelegt und bekommen eine neue Bedeutung. Ein Faden wird zur Schlange, ein Tuch zu einem Berg… die kindliche Fantasie kennt keine Grenzen.

Die Waldschule sagt DANKE!

Bundesweiter Vorlesetag am 19.11.2021

Frau Motzko las in der Klasse 1c und 2a vor, Frau Escher, Frau Stutzke, Frau Heil und Frau Hanisch lasen in den Klassen 3a und 3b.

Die Kinder und auch Mütter 🙂 hatten viel Freude und Spaß an dieser Vorleseaktion.

Herzlichen Dank!!

Kinder der Klasse 2a haben über diesen Tag in ihr Geschichtenheft geschrieben:

Lina (Klasse 2a)
Niclas (Klasse 2a)
Nala (Klasse 2a)
Lilly (Klasse 2a)